Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Bergmanns Villa

Bergmanns Villa

Familie Bergman, die in der Stadt einige Textilfabriken betrieb, ließ das Gebäude im Jahre 1868 aufbauen. Im Jahre 1953 wurde das Nationalunternehmen Vigona zu seinem Eigentümer, und zwar auf der Grundlage der Konfiskation und später im Jahre 1960 wurde es auf das Ortsnationalkomitee Zwittau (Svitavy) übertragen - die Hausverwaltung errichtete in diesem Objekt Wohnungen. Seit 1994 wurde das Gebäude...

U Stadionu 6, Svitavy

Fabrika

Fabrika

Multifunktions-, Bildungs-, Gemeinde- und Kulturzentrum Fabrik (Fabrika) entstand im Jahre 2008 mit finanzieller Unterstützung der EU durch die Rekonstruktion eines alten Fabrikobjektes im Herzen der Stadt. Es erfüllt die Vision einer modernen effizienten Architektur des 21. Jahrhunderts, wo eine Vielzahl von Elementen und Technologien zusammen trifft.

Wolkerova alej 92/18, Svitavy

Haus zum Mohren

Haus zum Mohren

Das ursprüngliche brauberechtigte Haus in der Nachbarschaft des alten Rathauses gehört zu den ältesten überlieferten Bürgerhäusern. Ursprünglich wohnten hier die Familien der Zwittauer Bürgermeister, aber schon im 18. Jahrhundert wurde das Haus zum Gasthof Zum Mohren umgebaut. In der Hausgeschichte ist eine andere Erwähnung aus dem Jahr 1776 wichtig, als im Gasthof der Kaiser Joseph II. auf seiner...

náměstí Míru 48, Svitavy

Langer-Villa

Langer-Villa

Die Villa im historisierenden Stil wurde bereits um 1890 vom Brünner Architekten und k. k. Professoren Germano Wanderley entworfen, der auch das pompöse Gebäude der Ottendorfers öffentlichen Bibliothek und Lesesaals entwarf. Der Bau wurde vom Sohn des Architekten Hugo Wanderley 1892 abgeschlossen. Die Residenzbesitzer waren Julius Langer, der Gründer der Holzfabrik in der Stadt, und nach seinem Tod...

T.G. Masaryka 35, Svitavy

Café im park

Café im park

Ein eigenartiges modernes Café in einem historischen Gebäude im Areal des Stadtamtes. Der Autor ist Petr Stolín.

Dvořákova 5, Svitavy

Stadtmuseum und Galerie Svitavy

Stadtmuseum und Galerie Svitavy

Das Gebäude wurde 1892 als Familiensitz des Bürgermeisters Johan Budig gebaut, seit 1947 hat hier das Museum seinen Sitz. In den siebziger Jahren des 20. Jhs. wurde der linke Flügel erweitert, in den Jahren 1997 - 2000 wurde der Bodenanbau dieses Gebäudeteiles durchgeführt.

Máchova alej 1, Svitavy

Ottendorfer-Haus - Esperantomuseum

Ottendorfer-Haus - Esperantomuseum

Das historische Gebäude - Ottendorfer Haus, wurde als öffentliche Bibliothek und Lesesaal und Konzertsaal erbaut. Valentin Oswald Ottendorfer, ein Bürger aus New York, Mäzän von Svitavy, der von hier stammte, liess es erbauen. Im zu Ehren erhielt das Gebäude seinen Namen.

náměstí Míru 1, Svitavy

Grundschule Zwittau (Svitavy)

Grundschule Zwittau (Svitavy)

Der Zwittauer Baumeister Julius Randa baute das Schulgebäude im Neurenaissancestil nach dem Projekt vom Architekten Josef Hudka aus Wien. Die Fassade des Schulgebäudes wurde vom akademischen Bildhauer Alfred Dresler aus Brünn verziert. Zusammen mit dem Schulgebäude wurde auch der botanische Garten in der heutigen Richard-Klouda-Straße angepflanzt und die Turnhalle mit dem Turnplatz errichtet. Das Schulgebäude...

T. G. Masaryka 27, Svitavy

Grundschule Zwittau

Grundschule Zwittau

1877 stellte der Brünner Baummeister und Architekt Karel Frieml die Pläne für den Bau eines völlig neuen Schulgebäudes vor. Es bekam einen Neurenaissance-Charakter und man begann mit dem Bau im Frühling 1878. Die Schule wurde für Jungen bestimmt, und es handelte sich um eine Grund- sowie Bürgerschule.

náměstí Míru 38/73, Svitavy

Albrechts Villa

Albrechts Villa

Villa des Abgeordneten des Reichsrates Hugo Albrecht, der zu den bedeutendsten deutschen Bürgern von Zwittau (Svitavy) gehörte. Mit seinem Sohn Roman hat er die größte Gerberei in der Tschechoslowakischen Republik gebaut. In den Tagen nach dem Krieg wurde sie zur Residenz des berüchtigten Amtes für die Deutschen.

Dimitrovova 4, Svitavy

Altes Rathaus

Altes Rathaus

Der erste Umbau erfolgte nach einem Brand der Stadt im Jahre 1590, und eine grundsätzliche Umgestaltung nach dem größten Brand 1781. Schon auf dem ältesten Bild von 1742 ist das Rathausgebäude mit einem Barockturm versehen. Ein umfassender Umbau des ganzen Gebäudes folgte 1849, als der achtseitige Turm rekonstruiert wurde und die Innenräume klassizistisch umgebaut wurden. Aus dieser Zeit stammt auch...

náměstí Míru 50, Svitavy

Budigs Villa

Budigs Villa

Ein einzigartiges historisches Gebäude im Stil der Neorenaissance. Im Jahre 1891 begann der Zwittauer Bauer Johann Bier mit dem Bau. Dieses Bauwerk ließ der Zwittauer Bürgermeister, Großunternehmer und Mäzen Johann Budig bauen.

Dimitrovova 33, Svitavy

Holländische Häuser

Holländische Häuser

Das städtebauliche Konzept von vier Doppelhäusern und zwei Einfamilienhäusern.

Svitavy

Modernes Einfamilienhaus

Modernes Einfamilienhaus

Das Grundprinzip des Einfamilienhauses ist die Unterteilung in die Süd-und Nordhälfte. Die Südseite bietet Platz für das gemeinsame Leben einer Familie, der nördliche Teil des Hauses für einzelne Familienmitglieder bestimmt.

Petrusova 2213/15, Svitavy

Römisch-katholisches Pfarrhaus

Römisch-katholisches Pfarrhaus

Das ganze intakte Barockgebäude des römisch-katholischen Pfarrhauses unter der Friedhofskirche St. Ägidius gehört zu den Kleinoden der örtlichen Architektur. Das Kaplanhaus an der Friedhofsgasse stammt erst aus dem Umbau des hinteren Trakts und Hofes im 19. Jahrhundert. Wertvoll ist die Wandung des Haupteingangs ins Gebäude und das Diettrichsteins Wappen oberhalb des Portals.

Školní 342/14, Svitavy

Sigmunds Villa

Sigmunds Villa

Die Villa lies Ferdinand Sigmund in der Nähe seiner Fabrik bauen. Der Bauherr konnte Johann Bier sein. Im Jahre 1926 kam es zur Rekonstruktion des hinteren Teiles zu Gesellschaftszimmern und andere Reparaturen der Fassade werden erst in der neuzeitigen Geschichte dokumentiert.

T. G. Masaryka 32/36, Svitavy

Sponers (Ettls) Villa

Sponers (Ettls) Villa

Ursprünglich eine Familienresidenz mit einem Park – einst ein romantischer Garten mit einer Tropfsteinhöhle und einer Burgruine.

Milady Horákové 6, Svitavy

Stadthof

Stadthof

An der Stelle des brauberechtigten Hauses entstand im 18. Jahrhundert der Gasthof Zur Goldene Krone, den auch der preußische König Friedrich II. „der Große“ 1758 zu seiner Übernachtung wählte. Es passierte während des Kriegskonflikts zwischen Preußen und der Kaiserin Maria Theresia. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts verfügt man über keine näheren Berichte über das Schicksal des Hauses – das Haus wechselte...

Svitavy

Trauersaal

Trauersaal

Das Werk des Architekten Pavel Kupka und Bildhauers Karel Nepraš.

Nádražní 2113/8a, Svitavy

Villa im Funktionalismusstil

Villa im Funktionalismusstil

Die kleine Villa im Stil des Funktionalismus lies František Plíva, der Sohn des tschechischen Industriellen Josef Plíva, nach den Plänen von Václav Ryšavý erbauen.

Lidická 1402/26, Svitavy

Gebäude der ehemaligen Sparkasse

Gebäude der ehemaligen Sparkasse

Zur Dominante des oberen Platzteils wurde ab dem Jahr 1902 das neuklassizistische Gebäude der Zwittauer Sparkasse. Sie wurde an der Stelle von zwei niederen Bürgerhäusern in den Jahren 1902 – 1903 errichtet. Später wurde sie um einen hinteren Trakt erweitert und in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Innenräume komplett renoviert und mit Werken des Bildhauers Olbram Zoubek verziert. Heute...

náměstí Míru 87, Svitavy

Grundschule Zwittau

Grundschule Zwittau

Der Entwurf für den Bau des neuen Waisen- und Armenhauses wurde 1885 ausgearbeitet. Die Architekten H. Gausse und M. Hinträger entwarfen ein modernes Gebäude mit Elementen im Geiste der italienischen Renaissance. Der Zwittauer Baumeister Johann Bier führte den ganzen Bau im Laufe eines Jahres durch und das Waisenhaus wurde im Sommer 1886 fertig gestellt. Die Finanzkosten in Höhe von nahezu 100 Tausend...

Riegrova 4, Svitavy


Veranstaltungen

(Nad betlémem vyšla hvězda)

Stadtmuseum und Galerie Svitavy (Svitavy)

Di 30.11.21 - Do 16.12.21

(Roman Dragoun)

Alternativer Klub Tyjátr (Svitavy)

Sa 11.12.21 20:00

(Kafe u Osmanyho)

Fabrika (Svitavy)

Di 22.02.22 19:00

(Cesty za štěstím II.)

Lebendige Mauer (Svitavy)

Di 02.11.21 - So 09.01.22

(Výstava fotografií z Bhútánu, Izraele a Islandu)

Fabrika (Svitavy)

Di 02.11.21 - Fr 31.12.21


Ausflug-Tip

Reste der Stadtbefestigung Zwittau

Reste der Stadtbefestigung Zwittau

Die Stadtmauern wurden nach 1389 auf Geheiß des Olmützer Bischofs Nikolaus erbaut. Heute sind nur noch...